MPZ-Delmenhorst

Das Medienpädagogischen Zentrum Delmenhorst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Digitale Medien lassen sehr differenzierte Lernformen zu. Von Einzelarbeit über Partner- und Gruppenarbeit bis zum Vortrag sind sämtliche Lernformen ohne großen Aufwand realisierbar. Im Rahmen schulischer Medienkonzepte können digitale Medien neben anderen Lernmitteln eine zentrale Rolle spielen. Ihr Einsatz sollte in die schulischen Arbeitspläne für die verschiedenen Fächer systematisch integriert werden.

Das Medienpädagogische Zentrum versorgt alle Bildungseinrichtungen mit qualitativ hochwertigen und und vor allem rechtlich einwandfreien Medien zur Gewährleistung eines anschaulichen, zeitgemäßen und auf Medienkompetenz zielenden Unterrichts. Die meisten Medien werden mit Online Rechten gekauft, so dass sie über Merlin zum download bereit stehen.

Weiterhin können Delmenhorster Institutionen technische Geräte wie Beamer, Geocaching-Koffer, Fotoapparat, Filmkamera und vieles mehr ausleihen.

Aufgabenschwerpunkt liegt in dem deutlich angestiegenen Beratungs- und Fortbildungsbedarf im Zusammenhang mit der Nutzung Neuer Medien. Um den öffentlichen Forderungen nach einer Einbindung Neuer Medien in die Bildungsarbeit nachzukommen, ist eine intensive Fortbildung und Beratung der Schulen in Delmenhorst immer wichtiger. Ohne medienkompetente Multiplikatoren (Lehrerinnen und Lehrer) werden die Schülerinnen und Schüler in der Entwicklung eigener Medienkompetenz alleingelassen.

Das Niedersächsisches Landesinstitut für Qualitätsentwicklung (NLQ) stellt für diese Aufgabe die Medienpädagogische Beraterin Gabriele Waller für einige Stunden vom Schuldienst frei. Sie ist Ansprechpartnerin für alle Kolleginnen und Kollegen an Schulen der Stadt Delmenhorst sowie für außerschulische Vereine und Institutionen. Als Referentin des Medienpädagogischen Zentrums Delmenhorst bietet sie regionale bzw. überregionale Fortbildungen an.